Login

Top Panel
Sonntag, 22 Oktober 2017

Marcus Kuno

kunoMarcus Kuno wuchs in Dortmund in relativ einfachen Verhältnissen auf.
Sein Vater, ein in seiner Stadt angesehener erfolgreicher Fußballer und Berufskraftfahrer, seine Mutter Verkäuferin in einem Lebensmittelmarkt.
Leider ging die Ehe der Eltern auseinander, als Marcus 13 Jahre alt war.
Die Einfachheit seiner Kindheit hat Marcus geliebt, spürt man doch seiner Meinung nach in durchschnittlichen Verhältnissen mehr vom echten Leben. „In der Mitte“, so Marcus, „bist Du näher an unten und oben“ und kannst alle Ebenen kennen lernen. So bewegte sich Marcus auch immer in Kreisen der verschiedensten Schichten und genießt es, das Leben in all seinen Interpretationen kennen lernen zu dürfen.
Marcus ist der festen Überzeugung, dass das der Grundstein ist, um seinem Charakter förmlich zu „bilden“.

Wenn man Marcus nach seinem Geheimrezept fragt, wie man sich in der Showbranche nach oben kämpfen kann, dann würde er wohl antworten: „Sei einfach Du selbst“.


Gut, im Falle von Marcus dürfte das wohl wirklich zutreffen.
Natürlich gehört aber auch eine riesige Portion Ehrgeizig dazu, sein Ziel auch unbeirrt zu verfolgen.
Genau das lebt er gerade auch auf den Bühnen aus. Er möchte bei Liveauftritten möglichst viele Menschen erreichen. Menschen die während eines Auftritts abwesend an einem Snack nagen wird man kaum sehen, solange Marcus auf der Bühne ist.
Der absolute Mittelpunkt ist sein Publikum.
Marcus versteht es zwar absolut eine starken Bühnencharakter zu inszenieren, er gibt die Energie sie auf ihm vom Publikum reflektiert wird aber sofort wieder zurück.
„Ich möchte den Menschen unendlich viel Freude bringen“…..das ist seine Einstellung als Entertainer. Deswegen bewegt er sich seit 2004 auch mit dem Motto: „Einer für Alle“ durch die Medien.

Marcus Kuno kann wirklich die Gefühle vieler Menschen authentisch nachempfinden.
Ist er doch im Herzen ein echter „Schütze“ (Sternkreiszeichen) und hat auch in vielen Jahren seiner Polizeikarriere die verschiedensten Facetten des Lebens kennen lernen können.
Als „Schütze“ ist man Abenteuerlustig und versucht gerne, alles „einmal ausprobiert“ zu haben. Auch ist es einer der Sternkreiszeichen, welches sich am energischsten und aufrichtigsten für eine gelungene Gemeinschaft und für Gerechtigkeit einsetzt. Eigentlich immer gehört auch die Eigenschaft dazu, unheimlichen Optimismus und gute Laune zu verbreiten und das Talent, Menschen mit zu reißen.
Schütze ?! Das bin ICH ! sagt Marcus und spaziert fröhlich auf die Bühne.
Die Bühne, das ist sein Leben. Dort blüht er auf und kann alle seine Stärken entfalten.
„Ich zeige mich den Menschen“ gerne ganz offenherzig, denn ich habe nur die positive Absicht, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
So reichen auch seine Titel von Stimmung bis Schmusesong. Auch für Kinder hat er bereits mitreißende Songs getextet und interpretiert. Seine eigentliche Heimat ist aber der mitreißende deutsche Schlager.

Schlager, das ist doch eigentlich ein deutscher Song, der ein richtiger „Hit“ ist, sagt Marcus.
Mit Ralph Siegel, der seit 2010 an der Seite den Sängers ist, wird diese Bezeichnung wohl für seine Songs passend sein.

Die Kombination wird es schon richten. Ein Erfolgskomponist und ein Vollblutentertainer sind wohl die besten Voraussetzungen dafür, dass Marcus bald, so in seinem Worten „Viel Freude verbreiten“ wird.

Marcus Kuno war deutschlandweit seit 2004 in ca. 80 TV - Sendungen zu sehen.
Auch hier war er immer wieder als Entertainer gefragt. Der Startschuss hierfür viel im Jahre 2004, als der TV-Sender Kabel 1 auf eine unscheinbare Fußballmannschaft des Ruhrgebietes zuging. Über diese Mannschaft wurden 47 einstündige Sendungen (45 Serien / 2 Livesendungen) ausgestrahlt. Trainer des „SSV Hacheney“ war der ehemalige Fußballnationalspieler „Manni Burgsmüller“ und Marcus Kuno entwickelte sich in der Sendungen zu eine der Hauptfiguren. Auch dort schaffte er es immer wieder mit seinem ungewöhnlichen und interessanten Aktionen aus der breiten Masse hervor zu treten.
Seine besondere Eigenschaft war stets, dass er sich niemals wie ein Mensch gegeben hat, der im Mittelpunkt steht und sich bis heute als Mensch nicht negativ verändert hat.

Marcus ist keinen klassischen Musikweg gegangen.
Castingshows waren für ihn nie ein Thema, da er als Typ einfach absolut echt bleiben wollte.
So gründete er 2004 sein eigenes Plattenlabel, was Voraussetzung ist, um seine produzierten Songs auf CD in den Umlauf bringen zu können.
Das war für ihn der absolute Durchbruch seiner Gefühle nach Außen.
Schon in der Kindheit hatten ihm seine Freude nahe gelegt, etwas künstlerisches zu machen, was eindeutig in die Richtung Unterhaltung ausgerichtet war.
Da er sich jedoch schon mit seinem 16. Lebensjahr in die Ausbildung zur Polizei begab, konnte sich dieser künstlerische Weg vorerst nicht weiter festigen. Bei der Polizei liebte er es ebenfalls alle Menschen kennen lernen zu dürfen. Ob Arm oder Reich, gefestigt oder in Problemen umgeben……Marcus nahm auch als Polizeibeamter viele Menschen einfach in der Arm und konnte ihnen alleine schon mit seiner Menschlichkeit oft etwas mit auf den Weg geben.
Nun kann man aber seine wahren inneren Werte nicht sein Leben lang in einem goldene Käfig sperren und lies Marcus seit 2004 eine riesige Ladung an aufgestauter lebensfroher Energie auf den Musikmarkt los.
Wer Marcus einmal kennen lernen darf, der weiß, dass dieses Energiedepot wohl nicht so schnell aufgebraucht sein wird.

„Flieg mit mir zum 7.Himmel“ ist 2010 sein erster Titel, von einem Erfolgsteam ins Leben gerufen. Ralph Siegel und Bernd Meinungen schicken Marcus Ende 2010 mit diesem Titel ins Rennen.
Für Marcus ein authentischer Titel, denn „Ralph Siegel ist mein Wunschproduzent“. Er ist noch ein echter Komponist und berührt die Menschen mit wundervollen Melodien.
Ich fühle mich musikalisch wie im „Siebten Himmel“.

Eigentlich hat das auch viel mit der allgemeinen Lebenseinstellung des Künstlers zu tun.

„Ich genieße eigentlich jede Seite des Lebens. Wenn ich aus der Haustür gehe und die Wiese rieche, wenn ein Regentropfen auf meine Nase springt und sanft in meinem Gesicht verläuft. Es gibt nicht nur Vulkane, gefährliche Dinge oder Lebewesen. Irgendwie ist die Welt wundervoll und voller interessanter Gegensätze. Wenn es mal ganz heiß wird, lernt man es, die Kälte zu lieben. Wenn etwas zu so weich ist, dass man fast ganz darin versinkt, dann wird man etwas Härteres ausprobieren. Man muss es nur schaffen, im Herzen Kind zu bleiben. Dann spürt man all diese wundervollen Dinge wieder viel tiefer im Herzen. Man darf niemals verbittern und die Pforten zu seinem Herzen verschließen, auch wenn man mal vom Leben ganz oft verletzt wird. Du selbst hast es in der Hand, Dein Leben zu gestalten.“

Diese tiefe Einstellung wird ihm wohl kein Ruhm oder Erfolg dieser Welt nehmen können.

Für Marcus gibt es keine Kluft zwischen der Medienwelt, der oft so genannten Glämmerwelt und dem eigentlichen Leben. Er kann Mensch sein und bleiben trotz Bühnenleben.

Quelle: www.Marcuskuno.de

Das nächste Event

Happy Helloween - Alsdorf

Oktober
Dienstag
31
20:00 h

Schlagernacht Mönchenglad…

November
Samstag
4
20:00 h

Herbst Schlagerfest

November
Samstag
25
20:00 h

Übach-Palenberger Schlage…

Dezember
Samstag
2
20:30 h
https://profiseller.de/produkt-banner/all-net-flat/468x60.html